Anordnung des National Council for Peace and Order Nr. 1/2560

Am 01.02.2017 wurde in der Royal Thai Government Gazette (ราชกิจจานุเบกษา / Ratcha Kitcha Nubeksa) [=der offiziellen Veröffentlichungsstelle für amtliche Bekanntmachungen der thailändischen Regierung] die allererste Anordnung der Junta für dieses Jahr veröffentlicht, mit folgendem Inhalt: Weiterlesen

„Da muss man sich Sorgen machen“

Mae Luk Chan (แม่ลูกจันทร์) ist ein weibliches Pseudonym für eine der bekanntesten Kolumnistinnen in Thailand. Ihre Kolumne „สำนักข่าวหัวเขียว“ (Sam Nak Khao Hua Khiew/die grüne [als Anspielung auf die Grundfarbe des Blattes] Nachrichtenagentur) wird als ein wichtiges, politisches Stimmungsbarometer für thailändische Zeitungsleser gewertet. Weiterlesen

6-4-8-2-5 oder das Meechai-Rezept

Nach der Veröffentlichung eines neuen Verfassungsentwurfs, des sogenannten Meechai-Entwurfs, ist über dessen Inhalt bereits viel diskutiert worden. Wichtig dabei ist aber auch, dass in diesem Verfassungsentwurf auf verschiedenen Ebenen eine verfassungsrechtliche Verlängerung der Existenz der derzeitigen Junta durch die Hintertür verankert ist. Eine der interessantesten Maßnahmen ist die Roadmap dafür, was nach dem bevorstehenden Verfassungsreferendum passieren soll. Alleine dank dieser Bestimmungen wird die Junta Thailand um fast ein weiteres halbes Jahr erhalten bleiben. Hier eine diesbezügliche Darstellung von Ilaw Thailand: Weiterlesen

„Lieber keine Verfassungsabstimmung, als eine verlogene.“

Das von der Junta im Alleingang eingesetzte Verfassungskomitee (Constitution Drafting Committee/CDC)[1] hat Ende Januar 2016 den ersten Entwurf einer neuen Verfassung präsentiert[2]. Weiterlesen

Verfassungsreferendum: „Eine sehr ungemütliche Situation“ für die Junta

Lässt man die sogenannte Politik der Farben außer Acht, gilt Sombat Boon-ngamanong (สมบัติ บุญงามอนงค์) alias Bo. Ko. Lai Chut (บ.ก. ลายจุด / der gepunktete Redakteur) Weiterlesen

Thailands Junta erinnert sich ihrer Feinbilder

Eine der Folgen nach dem Ausrufen des Kriegsrechts für das gesamte Gebiet Thailands am 20.05.2014 durch den damaligen Oberkommandierenden des thailändischen Heeres General Prayuth Chan-ocha (ประยุทธ์ จันทรโอชา) war, Weiterlesen

Kritischer Journalist erneut in Gewahrsam der Junta

Einige Tage nach dem jüngsten Militärputsch im Mai 2014 ging dieses Foto um die Welt: Weiterlesen

Mit dem ICE durch Thailand: Die neue Ausrichtung des Infrastrukturprojekts unter der Militärregierung

Etwas mehr als ein Jahr nach dem Streit um das Infrastrukturprojekt der Yingluck-Regierung beginnt nun die Umsetzung der ersten neuen Bahnstrecken. Wie PWT hier gebloggt hat[1], Weiterlesen

Konfrontation zwischen 14 Juni-Rebellen und Junta vorerst beendet

Seit der Verhaftung der 14 Juni-Rebellen am 26.06.2015 hat es vor allem in Bangkok mehrere Kundgebungen für die Freilassung der 14 Juni-Rebellen gegeben. Weiterlesen

Erklärung der 14 Juni-Rebellen vor dem Militärgericht

Das THAI LAWYERS FOR HUMAN RIGHTS CENTER, welches den 14 Juni-Rebellen Rechtsbeistand leistet, hat die Erklärung veröffentlicht, die der Studierende Rangsiman Rom bei der in höchster Eile anberaumten Verhandlung vor dem Militärgericht mitten in der Nacht des 26. Juni 2015 abgegeben hatte: Weiterlesen