Thailands 20. Verfassung. Folge I: Der Militärputsch ist die Mutter aller Verfassungen

Thailand gehört zweifelsohne zu den Ländern, die die meisten Verfassungen verabschiedet haben.  Als Vergleich hat Südkorea im Jahr 1948 eine permanente Verfassung verabschiedet, die bislang 9-mal in unterschiedlichem Umfang geändert worden ist[1], während die Türkei seit 1876 insgesamt fünf Verfassungen erhalten hat[2] und Chile vor der großen Verfassungsreform im Jahr 2005 drei Verfassungen hatte .[3] In Thailand war die letzte permanente Verfassung, die beim Militärputsch am 22.05.2014 von der Junta außer Kraft gesetzt wurde, bereits die 19. seit dem Umsturz der absoluten Monarchie und der Umwandlung der Staatsform in eine konstitutionelle Monarchie im Jahr 1932. Weiterlesen

Advertisements

Die Regentschaft nach der thailändischen Verfassung von 2007

Am 06. August 2014 versammelten sich viele Menschen am Siriraj Krankenhaus in Bangkok, nachdem das Amt für Königliche Angelegenheiten in einer offiziellen Mitteilung bekannt gegeben hatte, dass sich seine Majestät der König in Begleitung der Königin zu einer Untersuchung ins Krankenhaus begeben werde.[1] Die vollständige Mitteilung lautet: Weiterlesen