„Wozu der Putsch?“ Aus Sicht eines Intellektuellen der Rothemden

Seit dem Militärputsch vom Mai 2014 ist es merklich ruhig um die Rothemden. Die mehrfach betonte Erklärung der United Front for Democracy Against Dictatorship (UDD), der politischen Dachorganisation der Rothemden, während der PDRC-Bewegung und im Vorfeld des Militärputsches, sich vehement gegen einen Militärputsch zur Wehr zu setzen, hat sich schon sehr früh als eine luftleere Drohgebärde entpuppt. Aber seit der nachträglichen Amtsenthebung der Ex-Premierministerin Yingluck Shinawatra im Zusammenhang mit dem Reissubventionsprojekt ihrer Regierung, was ihren Ausschluss von der Politik für 5 Jahre zur Folge hat, wird wieder über die Haltung der Rothemden diskutiert. Weiterlesen

Advertisements

Wie sieht der traditionelle Ablauf nach einem Putsch aus?

Charnvit Kasetsiri (ชาญวิทย์ เกษตรศิริ) (* 06.05.1941), einer der prominentesten Historiker in Thailand und früherer Rektor der Thammasat Universität in Bangkok, hat eine bemerkenswerte Reflexion über die Abläufe nach einem Putsch auf seiner Facebook-Seite veröffentlicht. Weiterlesen

People’s Democratic Reform Commitee (PDRC)

Das People’s Democratic Reform Commitee – zu Deutsch in etwa das „demokratische Reformkomitee des Volkes“ – bildet nahezu seit Beginn der Demonstrationen Ende Oktober 2013 die größte regierungskritische Vereinigung. Hervorgegangen ist das PDRC aus einer losen Protestbewegung, die sich ursprünglich gegen ein Amnestiegesetz richtete. Mittlerweile fordert das PDRC um seinen Anführer Suthep Taugsuban jedoch den Rücktritt der Übergangsregierung und weitreichende Staatsreformen, die von einem nicht gewählten Volksrat erarbeitet werden sollen.

Wie es zu den ersten Protesten und zur Entstehung des PDRC kam, was das PDRC eigentlich will oder wollte und was es bereits erreicht hat.

Weiterlesen