Selektive Ermittlungen, statt Ermittlungen in alle Richtungen

In einem von der thailändischen Tageszeitung Matichon (มติชน) abgedruckten Facebook-Posting hat Professor Nattapong Thongpakde (ณัฐพงศ์ ทองภักดี) von der School of Development Economics am National Institute of Development Administration (NIDA) die Ermittlungen des Bombenanschlags vom 17.08.2015 kritisiert. Dabei hat er diese vor allem mit den Ermittlungen des Terroranschlags in Boston im Jahr 2013 verglichen: Weiterlesen

Wie soll es in Thailand weitergehen?

In Thailand ist es politisch gesehen etwas ruhiger geworden. Aber es ist eine trügerische Ruhe. Eine ganze Reihe von Problemen hat sich seit dem Militärputsch im Mai 2014 angehäuft, während einige wegweisende Ereignisse wie etwa die Verabschiedung einer neuen Verfassung anstehen. Wie zahlreiche andere politische Beobachter fragt sich der Rechts- und Politikwissenschaftler Chamnan Chanruang (ชำนาญ จันทร์เรือง), Weiterlesen

Das Militärgericht in Thailand auf Rekordjagd

Wie PWT bereits gebloggt hat, hat das thailändische Militärgericht erst vor einigen Monaten einen Rekord aufgestellt, indem es einen Mann wegen Majestätsbeleidigung gemäß Art. 112 des thailändischen Strafbuches zu einer Gefängnisstrafe von 50 Jahren verurteilt hat. Weiterlesen

Hintergründe von Thailands phänomenal niedriger Arbeitslosenquote

Neben dem Bruttoinlandsprodukt, den Immobilienpreisen und der Inflationsrate ist die Arbeitslosenquote zweifelsohne ein wichtiger Indikator für den Zustand einer Volkswirtschaft. Weiterlesen