„Beeinträchtigte Vermarktungsstrategie“

In der Online-Ausgabe der thailändischen Wirtschaftszeitung Stock News Online (ข่าวหุ้น) erschien am 26.01.2015 ein – allerdings anonymer – Kommentar zur nachträglichen Amtsenthebung der Ex-Premierministerin Yingluck Shinawatra (ยิ่งลักษณ์ ชินวัตร). Hier die deutsche Übersetzung des Kommentars von PWT: Weiterlesen

Advertisements

Yingluck Shinawatra

Seit der Ankündigung ihrer Kandidatur im Mai 2011 war Yingluck Shinawatra (ยิ่งลักษณ์ ชินวัตร) umfassender Kritik von allen Seiten ausgesetzt – „every step of her actions“[1] wurde von der thailändischen Gesellschaft, dem Militär, der oppositionellen Demokratischen Partei und von ihrem eigenen Kabinett genau verfolgt[2]. Weiterlesen

Interview über Gegenwart und Zukunft der thailändischen Politik mit Prajak Kongkirati

Es ist auch ein Anliegen von PWT, authentische Stimmen aus Thailand zu bloggen, vor allem in Form von Interviews. Gleich zu Beginn des Jahres 2015 führte die Sendung The Daily Dose des thailändischen privaten TV-Senders VOICE TV ein Interview mit Prajak Kogkirati (ประจักษ์ ก้องกีรติ), einem jungen und vielversprechenden Politologen der Thammasat University in Bangkok, dessen Äußerungen über die politischen Entwicklungen in Thailand PWT hier und hier gebloggt hat. Weiterlesen

Oder sollen wir doch unsere Werte reformieren?

Baitonghaeng (ใบตองแห้ง) bedeutet ein dürres Bananenblatt. Es ist das Pseudonym des thailändischen Journalisten Atukkit Sawangsuk (อธึกกิต แสวงสุข). Es gibt in Thailand ein Sprichwort “หมาเห่าใบตองแห้ง” (Mah hau baitong haeng / Ein Hund bellt ein dürres Bananenblatt). Es ist mit dem deutschen Sprichwort “Hunde, die bellen, beißen nicht” vergleichbar. Mit dem Pseudonym vergleicht der Journalist sich selbst wohl mit einem “dürren Bananenblatt”, das “Hunden” so viel Angst machen kann, dass diese es anbellen müssen. Er reflektiert in seinem am 03.01.2015 in der thailändischen Tageszeitung Khaosod (ข่าวสด) veröffentlichten Beitrag unter dem Originaltitel „ปฏิรูปค่านิยมไหม“ über die zunehmende Moralisierung der Politik in Thailand. Weiterlesen

§ 112 des thailändischen Strafgesetzbuchs

Es ist wohl nicht übertrieben zu behaupten, dass Art. 112 des thailändischen Strafgesetzbuchs, der von lèse-majesté handelt, mittlerweile weltweit bekannt ist. In fast allen aktuellen Thailand-Reiseführern wird dieser Gesetzesartikel als wichtiger Hinweis darüber erwähnt, was einem ausländischen Besucher im thailändischen Königreich rechtlich widerfahren könnte, falls er den Art. 112 absichtlich oder unabsichtlich verletzt. Weiterlesen