Prem lobt Prayuth für den Militärputsch vom 22.05.2014

Am 29.12.2014 empfing der Vorsitzende des Thronrats bzw. Kronrats und Ex-Premierminister General Prem Tinsulanond (เปรม ติณสูลานนท์) den alleinigen Militärmachthaber General Prayuth Chan-ocha (ประยุทธ์ จันทร์โอชา) in Begleitung aller Mitglieder des zentralen Verwaltungsorgans des Militärputsches National Council for Peace and Order (NCPO) und des Kabinetts.

clip_image002

(Foto-Quelle: http://www.matichon.co.th/news_detail.php?newsid=1419842125)

In seiner Rede bedankte sich der 94-jährige Vorsitzende des Thronrats bei General Prayuth, den er als „Onkel Premier Tu“ (นายกลุงตู่) anredete, denn Tu ist der Spitzname des Militärmachthabers. Der thailändischen Tageszeitung Matichon (มติชน) zufolge sagte Prem am Beginn seiner Rede, es freue ihn, dass General Prayuth und alle Anwesenden gekommen seien, um ihm [=General Prem] Glückwünsche zum Neuen Jahr zu überbringen. Dies erinnere ihn [=General Prem] an die Liebe und die Eintracht unter den Soldaten. Wenn man sich an den 22.05.2014 erinnere, müsse man ihm Recht geben, wenn er sage, dass die Menschen in der Nation sehr stolz gewesen seien, dass das Militär gegen die Regierung geputscht, die Regierungsgeschäfte übernommen und somit für Ordnung und Sicherheit gesorgt habe, damit die Menschen sich nicht hätten weiter streiten müssen. Dieser Tag habe gezeigt, dass die Soldaten und das Militär immer zur Stelle seien, wenn es erforderlich sei, um die Nation zu beschützen.

Hier ein weiterer Auszug aus Prems Rede in deutscher Übersetzung von PWT:

(Quellen: https://www.youtube.com/watch?v=P3GfXrHbBWs, zwischen Minuten: 1,54-2,32)

(https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=1k_oUWxCcP4)

„Wir sollen alle stolz darauf sein, was am 22.[05.2014] getan worden ist. Es war eine großartige Tat, eine großartige Demonstration unseres Dankbarkeitsgefühls gegenüber der Nation. Es war eine großartige Demonstration unserer Verehrung [der Monarchie]. Alle Thailänder. Ich denke… Die Mehrheit der Thailänder, ich berichtige, ich habe mich falsch ausgedrückt, die Mehrheit der Thailänder also war wahrscheinlich damit einverstanden und war mit dem Onkel Premier Tu zufrieden und stolz auf ihn. Nur eine einzige Person von allen über 60 Millionen Thailändern hat gesagt, die Soldaten könnten nichts, als schießen. Es war nur eine einzige Person. Aber Tu hat demonstriert, dass wir [=Soldaten] durchaus etwas können, wenn es darauf ankommt.“

Ferner sagte der Vorsitzende des Kronrats:

(Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=P3GfXrHbBWs, zwischen Minuten: 2,56-4,07)

„Wenn wir schon herausgekommen sind [=geputscht haben], können wir uns nicht zurückziehen. Wir müssen Schritte nach vorne machen. Wir müssen mit breiter Brust und erhobenem Haupt fortschreiten. Wie Gentlemen. Wir müssen wie Menschen, die das Thai-Sein im Blut haben, Schritte nach vorne machen. Wir müssen im Interesse aller Menschen in diesem Lande Schritte nach vorne machen. Es ist eine gute Gelegenheit, dass wir demonstrieren können, dass wir niemals unsere Bevölkerung im Stich lassen werden. Ich weiß, dass alle erschöpft sind. Aber alle müssen sich im nationalen Interesse abarbeiten, zu Ehren Seiner Majestät des Königs, für alle Thailänder. Ich denke, dass dies unsere Strapazen lindern und unsere Moral stärken helfen kann, dass wir bereit sind, gegen alles, was noch passieren wird, zu kämpfen.“

Wen General Prem mit der „einzigen Person“ in Thailand meint, ist nicht klar. Doch über die Rolle des mächtigen Vorsitzenden des Kronrats seit dem vorletzten Militärputsch 2006 kann sich der interessierte Leser in diesem Blog-Beitrag des Kollegen Bangkok Pundit informieren, dort mit zahlreichen weiteren Verweisen.

Text und Redaktion: ████████████

Advertisements