Wenn manche mit der TV-Sendung „Den Menschen in der Nation das Glück zurückbringen“ nicht mehr glücklich zu sein scheinen

Seit dem Militärputsch am 22.05.2014 ist "Glück" im Sinne des englischen Wortes "Happiness" (ความสุข) das Wort der Stunde schlechthin. Unzählige Aktivitäten und Projekte sind von den Putschisten initiiert worden, um die Menschen in Thailand glücklich(er) zu machen.[1] Das thailändische Militär scheint absolut überzeugt davon zu sein, dass die thailändische Gesellschaft in der Zeit vor dem Militärputsch eine traumatische, unglückliche Zeit durchlebt hat und der Putsch und die durch ihn eingeleiteten Maßnahmen und Aktivitäten den Menschen im Lande vor allem dieses verloren geglaubte Glück zurückbringen sollen.[2]

clip_image001

(Quelle: http://www.fm91bkk.com/uppic/files/73cef81e0b8f0e39.jpg)

In diesem Glück fördernden Staatsprojekt wirkt der Chef der Putschgruppe, General Prayuth Chan-ocha (ประยุทธ์ จันทร์โอชา), aktiv mit: Jeden Freitag spricht er in einer eigenen TV-Sendung zum Volk über die Arbeit seines National Council for Peace and Order (NCPO).

Die Sendung wurde mit dem programmatischen Namen "คืนความสุข ให้คนในชาติ" getauft, was mit "Den Menschen in der Nation das Glück zurückbringen" übersetzt werden kann. Erstmalig wurde sie am 30.05.2014, also knapp eine Woche nach dem Militärputsch, um 21:00 Uhr ausgestrahlt. Damals dauerte die erste Ansprache ca. 30 Minuten. Die darauffolgenden Sendungen wurden wie folgt ausgestrahlt:

Datum Beginn Dauer
06.06.2014

13.06.2014

20.06.2014

27.06.2014

04.07.2014

11.07.2014

18.07.2014

25.07.2014

01.08.2014

20:40 Uhr

20:40 Uhr

20:20 Uhr

20:30 Uhr

20:30 Uhr

20:20 Uhr

20:30 Uhr

20:20 Uhr

20:20 Uhr

ca. 57 Minuten

ca. 49 Minuten

ca. 39 Minuten

ca. 56 Minuten

ca. 32 Minuten

ca. 39 Minuten

ca. 1 Stunde

ca. 41 Minuten

ca. 1 Stunde und 30 Minuten

Es ist zu erkennen, dass jede Sendung unterschiedlich lang war. Das hängt damit zusammen, dass die Länge der Ansprache davon abhängt, wie viel Arbeit im Laufe der Woche für den NCPO angefallen ist und wie viel Arbeit von ihm (NCPO) geleistet worden ist. Dennoch ist erkennbar, dass Prayuths Ansprache eine immer längere Sendezeit beansprucht; die Sendung vom letzten Freitag (01.08.2014) dauerte dreimal so lang wie die erste vom 30.05.2014. Diese Tatsache an sich wäre auch kein Problem, wenn Prayuths Sendung nicht ausgerechnet in der Hauptsendezeit ausgestrahlt würde und wenn nicht alle Fernsehsender dazu verpflichtet wären, sie in voller Länge auszustrahlen. Manche Kenner der thailändischen Medienbranche vermuten in diesem Zusammenhang, dass der NCPO nicht ohne Kalkül die Hauptsendezeit für seine wichtigen Mitteilungen und eben für die Ansprache seines Chefs, General Prayuth, ausgesucht habe. Die Berechnung des NCPO sei ganz einfach, dass die Ausstrahlung von Prayuths wöchentlicher Ansprache während der Hauptsendezeit auch die höchste Zuschauerquote erreichen würde.[3] Über diese Berechnung hat es schon sehr früh erste Unmutsäußerungen gegeben.[4]

Thailand-Kennern dürfte bekannt sein, dass es sich in Thailand bei der Zeit zwischen 20 und 21 Uhr vor allem um die Hauptsendezeit für "ละครหลังข่าวภาคค่ำ" (Lakorn Lang Khao Phak Kham), also TV-Soaps nach den Abendnachrichtensendungen, handelt, die eine wichtige gesellschaftliche Rolle im Alltagsleben vieler Thais einnehmen.[5] Neben den Soaps gehören Sport und Gameshow zu den beliebtesten Sendungen der Hauptsendezeit.[6] Für TV-Sender ist die Zeit zwischen 20 und 21 Uhr also die wichtigste Einnahmequelle, was Werbeerträge angeht.[7] Eine wöchentliche Unterbrechung der Hauptsendezeit mit Prayuths Ansprache kann vor diesem Hintergrund ökonomische Folgen für alleTV-Sender haben und zugleich bei den Fangemeinden von Soaps, Sport und Gameshows zu einer Ablehnung der TV-Sendung von General Prayuth führen.

Nun scheinen der ökonomische Sachzwang und die Gemüter der Fernsehzuschauer im Kampf mit dem NCPO um die Hauptsendezeit einen Sieg errungen zu haben. Denn am 04.08.2014 hat eine NCPO-Sprecherin bekannt gegeben[8], dass Prayuth den Sendeplatz für seine Sendung um 21:00 Uhr aufgebe und dass die Sendung stattdessen ab diesem Freitag, 08.08.2014 bereits um 17 Uhr ausgestrahlt werde.

Allerdings scheint der Stein des Anstoßes diesmal nicht die Soaps sondern der Sport zu sein. Der thailändischen Net-Zeitung Prachatai (ประชาไท) zufolge[9] gab es auf Pantip.com, einem der berühmtesten und ältesten Internet-Foren Thailands, einen Thread mit der Überschrift:

"Lieber NCPO, wenn Ihr wirklich allen Thais das Glück zurückbringen wollt, dann solltet Ihr für den kommenden Freitag Eure Sendung 'Den Menschen in der Nation das Glück zurückbringen' aus dem Programm streichen."

("คสช. คะ ถ้าคุณอยากคืนความสุขให้คนไทยจริงๆ กรุณางดรายการคืนความสุขฯในวันศุกร์หน้าด้วยค่ะ")

Dies wurde von einem Mitglied mit dem Pseudonym "1396971" gepostet. Im Thread hieß es weiter:

"Wie wir alle wissen, spielt die thailändische Nationalvolleyballmannschaft [der Frauen] gegen eine Nationalauswahl aus China. Das Spiel beginnt um 19:30 Uhr und wird mit großer Wahrscheinlichkeit nicht weniger als zwei Stunden dauern. Dies würde sich mit der wöchentlichen NCPO-Sendung überschneiden, die gewöhnlich um 20:15 Uhr beginnt. Ich bitte Euch: Wenn es Euer Ziel ist, uns Glück zurückzubringen, gebt uns diese Sendezeit zurück, damit wir unsere Mannschaft anfeuern können. Die Volleyballerinnen machen uns wirklich glücklich. Thais lieben sie und wollen sie anfeuern. Bestimmt denken alle wie ich. Davon bin ich überzeugt. Ich hoffe nicht, dass am nächsten Freitag die langweilige Ansprache den Glücksmoment aller Thais unterbrechen wird. Vielen Dank".

("อย่างที่ทราบๆกันน่ะนะคะว่าศุกร์หน้ามีวอลเล่ย์บอลไทยลงสนามแข่งกับจีนตอนหนึ่งทุ่มครึ่ง ซึ่งก็มั่นใจได้ว่าใช้เวลาไม่ต่ำกว่าสองชั่วโมง เพราะฉะนั้นจึงมีเวลาคาบเกี่ยวที่โดยปกติ คสช. จะมีรายการแถลงการณ์ประจำสัปดาห์ ช่วง 2 ทุ่ม 15 นาที ขอนะคะ ถ้าความต้องการของคุณคือคืนความสุขให้คนไทย กรุณาคืนเวลาดูให้เรา ให้เราได้เชียร์อย่างมีความสุข พวกเธอทำให้คนไทยมีความสุขได้จริงๆ คนไทยรักพวกเธอ ต้องการเชียร์พวกเธอ ทุกคนก็คงคิดเหมือนเรา เราเชื่ออย่างนั้น หวังว่าศุกร์หน้าจะไม่มีแถลงการณ์แสนน่าเบื่อมาคั่นช่วงเวลาความสุขของคนไทยนะคะ ขอบคุณค่ะ")

Prachatai zufolge wurde der Originalthread unter der URL: http://pantip.com/topic/32405308[10] registriert. Der Betreiber hat den Thread aber inzwischen entfernt. Bei Eingabe der URL findet man nur noch die folgende Erklärung:

"Der Thread wurde entfernt, weil sein Inhalt rechtswidrig oder verwerflich ist."

"กระทู้นี้ถูกลบเนื่องจาก กระทู้นี้มีเนื้อหาเกี่ยวข้องกับสิ่งผิดกฎหมายหรือศีลธรรมอันดีของสังคม"

Dennoch kann man den Thread und die Diskussion darüber über die Cache-Funktion von Google unter der folgenden URL noch abrufen: https://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:pTOHgrKSUAwJ:pantip.com/topic/32405308[11]

Der englischsprachigen Bangkok Post zufolge[12] habe der Sender TV 7, der der thailändischen Armee gehört, General Prayuth darum gebeten, seine wöchentliche Ansprache diesen Freitag, 08.08.2014 nicht wie gewohnt um 20:00 Uhr auszustrahlen, weil das besagte Volleyballspiel um die gleiche Uhrzeit stattfindet. General Prayuth habe dem Vorschlag zugestimmt und beschlossen, die Sendezeit seiner Ansprache nicht nur für den kommenden Freitag, sondern auch für danach zu verlegen.

Allerdings betonte die oben zitierte NCPO-Sprecherin, die Verlegung der Happiness-Sendung von General Prayuth habe nichts mit dem in vielen Diskussionsforen bzw. Social Media geäußerten Unmut über gestrichene oder verspätet ausgestrahlte TV-Soaps zu tun. Vielmehr wolle General Prayuth nicht, dass die Menschen so lange wach bleiben müssten, um seine Ansprache anzusehen.[13]


[1] Siehe u.a. http://www.huffingtonpost.com/2014/06/04/thailand-happiness-festival_n_5445360.html, zuletzt aufgerufen am 05.08.2014.

[2] Siehe u.a. http://asiancorrespondent.com/123622/in-post-coup-thailand-military-junta-mandates-happiness-and-reconciliation/ und https://passauwatchingthailand.com/2014/06/02/thailand-eine-sanfte-revolution-in-einem-glucklichen-land/, beides zuletzt aufgerufen am 05.08.2014.

[3] http://thaijournalismwatch.wordpress.com/2014/06/30/thai-junta-co-op-popular-soap-opera-in-making-official-announcement-to-ride-ratings/, zuletzt aufgerufen am 05.08.2014.

[4] Ebd.

[5] Wichtige öffentliche Diskurse etwa über "die Rolle der Frau", "Vergewaltigung", "die Kluft zwischen Stadt und Land" oder "das Ideal eines Gutmenschen (Khon Di)" werden in Thailand oft im Zusammenhang mit TV-Soaps geführt. Siehe dazu u.a. http://www.nationmultimedia.com/opinion/Popular-soap-defies-Thailands-social-reality-30194897.html, http://englishnews.thaipbs.or.th/former-chief-judge-wishes-crisis-end-thai-soap-opera-way-rather-tragic-romeo-juliet/, http://asiancorrespondent.com/93830/ominous-sign-of-thaksin-appearing-on-tv/, http://asiancorrespondent.com/21354/rape-on-thai-tv/, http://www.nationmultimedia.com/national/Calls-for-TV-soap-opera-to-be-dropped-30238082.html und http://asiapacific.anu.edu.au/newmandala/2014/02/14/sutheps-romantic-tale/, alle zuletzt aufgerufen am 05.08.2014.

[6] http://www.culture.go.th/subculture9/images/stories/files/aboutus/karec%20paper1.pdf, dort vor allem S.80f, zuletzt aufgerufen am 05.08.2014.

[7] Siehe u.a. http://www.nationmultimedia.com/home/TV-ADVERTISING-Channel-3-to-up-rates-by-8-20-83595.html und http://www.culture.go.th/subculture9/images/stories/files/aboutus/karec%20paper1.pdf, dort vor allem S. 80f., beide urls zuletzt aufgerufen am 05.08.2014.

[8] http://www.nationmultimedia.com/politics/Broadcast-time-of-Prayuths-programme-changed-30240226.html, zuletzt aufgerufen am 05.08.2014.

[9] http://www.prachatai.com/journal/2014/08/54902, zuletzt aufgerufen am 05.08.2014.

[10] Zuletzt aufgerufen am 06.08.2014.

[11] Zuletzt aufgerufen am 06.08.2014.

[12] http://www.bangkokpost.com/news/local/424359/prayuth-moves-forward-weekly-programme, zuletzt aufgerufen am 05.08.2014.

[13] Ebd. und http://www.thairath.co.th/content/441121, beides zuletzt aufgerufen am 05.08.2014.

Text und Redaktion von: ████████████

Advertisements