Victory Monument vollständig gesperrt. Demonstranten kamen nicht.

Heute (29.05.2014) während der abendlichen Rush Hour ließen die Militärmachthaber in Thailand das Victory Monument vollständig absperren, um eine seit Tagen andauernde Anti-Putsch-Demonstration zu verhindern. Mehr als 1 000 Soldaten und Polizisten waren nach übereinstimmenden Medienberichten (siehe z.B. hier und hier) im Einsatz. Die weiträumigen Straßensperren verursachten einen enormen Verkehrsstau in Bangkok, weil es sich beim Victory Monument um einen wichtigen Verkehrsknotenpunkt der thailändischen Hauptstadt handelt.

Nach Angaben der Online-Zeitung Prachatai (ประชาไท) war die Lage um das abgesperrte Gebiet herum ruhig. Gegen 18:05 Uhr ging ein westlicher Ausländer mit einem in einem umliegenden Geschäft erworbenenen T-Shirt mit dem Spruch „Peace Please“ und dem Preisschild „100 Baht“ an postierten Soldaten vorbei, was die Aufmerksamkeit anwesender Journalisten erweckte. Der Mann wurde von den Sicherheitskräften festgenommen und abgeführt. Bei der Festnahme sprach er zu den Soldaten auf Thailändisch: „ผมเพียงแต่ต้องการสันติภาพ“ = „Ich will nur Frieden haben.“

Außer dem Mann hielten zwei unbekannte Frauen jeweils ein A4-Blatt. Auf dem einen stand „No Fascist“ und auf dem anderen „Prayudh get out.“ Auch sie wurden von den Sicherheitskräften festgenommen und abtransportiert. Die anwesenden Journalisten versuchten, die Soldaten zu fragen, wo sie die Festgenommen hinbringen wollten. Von ihnen erhielten sie keine Antwort. Die Journalisten fragten dann Polizeibeamte und erhielten die Information, dass alle drei Festgenommen im Armeeclub an der Wiphawadi Rangsit Road vernommen würden.

Gegen 18:20 Uhr haben die Soldaten und Polizisten alle Straßensperren beendet und die Straßen für den Verkehr wieder freigegeben. Die Anti-Putsch-Demonstranten waren nicht erschienen.

Bild

Bild

BildBild

BildBild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

(Quelle: http://bit.ly/1tUqL6R)

Text und Redaktion: ████████████

 

 

 

Advertisements